Home

POLYHYMNIAN HARMONISTS

 

Bilder von der Reise zum Chorwettbewerb in Verona

Letzte Probe
im Übungsraum:

ob’s was wird???

Angekommen:
Die
Veranstaltung
scheint
stattzufinden

Fragen,
Kommentare,
Informationen
per
MAIL

DIE
SEHR
JUNGEN
TENÖRE
bei der
Feinabstimmung

Alle
Rechte
bei
Peter Josef
Kunz-von Gymnich 

Tief,
tiefer,
Bass,
bäßtens:
beson-ders
samt-weich
aus der
Mitte

Oft gewünscht,regelmäßig geübt,
immer wieder gern gesehen:
die korrekte Haltung des Dirigenten
vor dem Chor: kniend!

Music  was  my  first  love  and  it  will  be  my  last. 
Volle  Konzentration - Jetzt  gilt  es!

Geschafft!
Erst
einmal
vor
den
Konzertsaal
gehen
und
die Freude
und
Erleichterung
rauslassen.
     
Johannes???

Einen Pokal
gibt es auch noch!
Öffentliche Übergabe
durch Herrn Winfried Siegler
und private Freude
bei Herrn
Maestro Pedro:
ein Pott,
ein Pott!

Nach
der
Pflicht
kommt
die Kür:
Konzert
in Villafranca.

        

So macht das
Singen Spaß:
in einem Saal
mit einer Spitzenakustik
und mit einem
tollen Publikum.
Danke, Deborah!

Alle Heldinnen und Helden von Verona in voller Aktion:
Gestatten, die Polyhymnian Harmonists !

Benvenuto,
Arena!

 
Aus Verdis “Nabucco”
der Gefangenenchor “Va pensiero”, gesungen
in der Arena von Verona
von allen mitwirkenden Chören
des Chorwettbewerbes:
Ein grandioser Abschluss.

Arrivederci,
Verona!

Auf
zu
neuen
Taten!

Wer
Lust
bekommen
hat,
mit
uns
zu
musizieren;
ist
herzlich
willkommen.

Weitere Informationen:  KLICK!